Probleme beim Bearbeiten von Seiten in ILIAS? Probieren Sie es bitte mit einem anderen Browser oder löschen Sie Cache und Cookies.

Funktionen

Einführung (1/4)

Einführung in Tabellenkalkulationsprogramme

Autorinnen: 
Ort:
Dr. Tanja Rösel-Hillgärtner & Sabrina Willershäuser, M.A.
Ansprechpartner: Abteilung Schlüsselkompetenzen (Email: akom@zfbk.jlug.de)
Zentrum für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen (ZfbK)
Karl-Glöckner-Straße 5 A, 35394 Gießen
Zielgruppe:
Das Lernmodul richtet sich an Studieneinsteiger/-innen und alle Studierenden, die grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Tabellenkalkulationsprogrammen zur Datenverarbeitung erwerben wollen.
Lernziele:
Nach dem erfolgreichen Durcharbeiten dieses Lernmoduls kennen Sie die wichtigsten Funktionen zur Datenerfassung, -auswertung und -präsentation am Beispiel von Microsoft Excel 2013.
Die aufgeführten Inhalte sollen im Folgenden kurz vorgestellt und erläutert werden.

Zunächst erhalten Sie eine kurze allgemeine Einführung zur Arbeit mit Tabellenkalkulationsprogrammen, gefolgt von sechs Teilmodulen:
  • Im Teilmodul 1 lernen Sie den Aufbau und die verschiedenen Elemente der Benutzeroberfläche von Excel 2013 kennen.
  • Im Teilmodul 2 erfahren Sie, wie Sie neue Dateien erstellen und abspeichern, Daten in einem Tabellenblatt eingeben sowie Daten aus externen Quellen importieren und bearbeiten können.
  • Im Teilmodul 3 erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten Ihre Datenliste zu formatieren und lernen auch, wie man eine „bedingte Formatierung“ anwendet.
  • Im Teilmodul 4 lernen Sie anhand verschiedener Anwendungsbeispiele die korrekte Verwendung von Formeln und Funktionen und welche zusätzlichen Möglichkeiten es bei Ihrer Erstellung gibt; weiterhin erhalten Sie einen ersten Einblick in die zahlreichen Vorteile, die eine "dynamische Datentabelle" bietet.
  • Im Teilmodul 5 erfahren Sie, welcher Diagrammtyp sich zur Darstellung bestimmter Daten besonders gut eignet und wie Sie die verschiedenen Diagrammtypen erstellen und formatieren können.
  • Im Teilmodul 6 erhalten Sie schließlich hilfreiche Hinweise für die Vorbereitung eines Dokuments, damit beim Drucken die Darstellung auch Ihren Vorstellungen entspricht.
Abschließend erhalten Sie noch ein paar nützliche Tipps und Tricks im allgemeinen Umgang mit Tabellenkalkulationsprogrammen.
Bearbeitungsdauer:
Gesamtmodul: 2 1/4 bis 3 1/2 Stunden

Die Bearbeitungsdauer schlüsselt sich wie folgt auf:
1. Teilmodul: „Die Benutzeroberfläche“ (30-40 Min.)
2. Teilmodul: „Die Verwaltung der Dateien“ (20-30 Min.)  
3. Teilmodul: „Die Formatierung von Zellen, Zeilen und Spalten“ (20-30 Min.)
4. Teilmodul: „Formeln und Funktionen“ (30-45 Min.)
5. Teilmodul: „Diagramme erstellen“ (20-30 Min.)
6. Teilmodul: „Dokumente drucken“ (15-20 Min.)
Hinweis:
Sie finden in diesem Lernmodul nach jedem Teilmodul eine Reihe von Übungsfragen zur Selbstkontrolle sowie in den Teilmodulen 3 und 4 eine Reihe von Übungsdateien (mit Musterlösungen), mit denen Sie die erlernten Inhalte konkret nachvollziehen können.

Weiterhin werden Sie im Laufe des Moduls aufgefordert, die vorgestellten Funktionen direkt umzusetzen und auszuprobieren. Daher sollte zur sinnvollen Bearbeitung eine Version von Microsoft Excel oder eines anderen Tabellenkalkulationsprogramms auf Ihrem Computer installiert sein.

Eine intensive Auseinandersetzung mit diesen eingebetteten Übungsangeboten erhöht die Gesamtbearbeitungszeit individuell.
Lizenzierung:
Dieses Modul ist im Rahmen von "Einstieg mit Erfolg" entstanden, einem im gemeinsamen Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre geförderten Projekt der JLU Gießen.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12035 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Teilprojektleiter.
Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung


Bisher wurde noch kein Kommentar abgegeben.