Probleme beim Bearbeiten von Seiten in ILIAS? Probieren Sie es bitte mit einem anderen Browser oder löschen Sie Cache und Cookies.

Funktionen

Informationen zum Lernmodul

"Erste Schritte in Stud.IP für Lehrende"

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay
Hinweise zur Navigation in diesem Lernmodul:
Wenn Sie in der linken Navigationsleiste oben auf "Tools" klicken, öffnet sich das Inhaltsverzeichnis. Die Kapitel und Seiten können Sie nutzen, um zu bestimmten Themen zu springen.
Wenn Sie das Lernmodul schrittweise bearbeiten wollen und immer eine Seite weiterblättern (oder zurückblättern) wollen, nutzen Sie die Titel der nächsten (oder vorherigen) Seite mit den angedeuteten Pfeilen, am linken und rechten Rand oberhalb der Seite.

Zielgruppe, Lernziele, Inhalte und Bearbeitungsdauer

Autoren:
Maja Bärenfänger, Ralf Frenger, Sabine Scheele
Ort und Datum:
Gießen 2018; zuletzt überarbeitet am 03.05.2022
Zielgruppe:
Dieses Modul richtet sich an Lehrende, die bislang noch nicht mit Stud.IP gearbeitet haben.
Lernziele:
Dieses Modul zeigt Ihnen, wie Sie  Stud.IP zur Unterstützung Ihrer Lehre nutzen können.

Inhalte:
Funktionen von Stud.IP, Login, persönliche Startseite, Navigation, eigene Veranstaltungen, Zugangsberechtigungen, Anmelderegeln, Teilnehmerverwaltung, Rundmail an alle Veranstaltungsteilnehmer, Termine anlegen, Ablaufplan erstellen

Lernziel:
Sie sind nach dem Lernmodul in der Lage, grundlegende Funktionen von Stud.IP zu beschreiben und für Ihre eigene Lehrveranstaltung zu nutzen.
Bearbeitungsdauer:
Die Bearbeitung des Moduls dauert (je nach Intensität der Lektüre) ca. 60 Minuten.
Lizenzierung
 
Dieses Modul ist im Rahmen von "Einstieg mit Erfolg" entstanden, einem im gemeinsamen Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre geförderten Projekt der JLU Gießen.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12035 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Teilprojektleiter.
 
Einstieg mit Erfolg
gefördert vom
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Einstieg mit ErfolgBundesministerium für Bildung und Forschung